Celia Sidler, geb. 1983 in Sarnen, lebt und arbeitet in Basel,
Mutter von drei Kindern

Ausbildung

2012 - 2015    Master Studium, Contemporary Arts Practice, BFH HKB, Bern
2005 - 2009    Bachelor Studium, Institut Kunst, FHNW HGK, Basel 
2007 - 2008    Semesteraufenthalt, Yildiz University, Istanbul
2003 - 2005    Vorkurs, Gestaltungsschule Farbmühle, Luzern
1996 - 2002    Gymnasium, Sarnen


Nathalie Sidler, geb. 1983 in Sarnen, lebt und arbeitet in Basel,
Mutter von drei Kindern 

Ausbildung

2012 - 2015    Master Studium, Contemporary Arts Practice, BFH HKB, Bern
2005 - 2009    Bachelor Studium, Institut Kunst, FHNW HGK, Basel 
2003 - 2005    Vorkurs, Gestaltungsschule Farbmühle, Luzern
1996 - 2002    Gymnasium, Sarnen



Einzelausstellungen (Auswahl)

2018              "It's just about We", Ausstellungsraum Klingental, Basel
2016              "Der Taumel auf der Promenade", Kunsthaus Langenthal
2012              "scheint die Sonne noch so schön, einmal muss sie untergehn", lokal-int, Biel
2009              "Bratwürste gegrillt", lokal-int, Biel 

Gruppenausstellungen (Auswahl)

2017               "Zur frohen Aussicht", öffentlichen Raum, Ernen
2016               "Arbeit am Leben", Kunstplattform akku, Emmenbrücke
                      "entrée & hommage", Ausstellungsraum M54, Basel
2015               Cantonale Berne Jura; Kunsthaus Langenthal, Stadtgalerie Bern
                      "NOW 15", Nidwaldner Museum, Stans
                      "NEUE", Diplomausstellung Master of Contemporary Arts Practice, Centre Pasqu'art
                      Biel
2014               "Goûts ou dégoûts: art et alimentation", Musée Jurassien des Arts, Moutier
                      "CAUSE THE LIGHTS DON'T WORK", Keck-Kiosk, Basel
2013               "Hot Spot", les urbaines, Lausanne
                      "WORMS", Stadtgalerie Bern
                      Kulturnacht, Kunstmuseum Solothurn
                      "Experimenta 13", Natur Stadt Kunst, Basel
                      Transform Bern
2012               "NOW 12", Turbine Giswil
                      Kunst(floh)markt, Kunsthaus Glarus
                      "Dancing Fundaments. Aesthetic of Inconvenience", Irbis-12°, Samedan
2011               "The Beautiful Fiest", GIPCA, City Hall, Cape Town, South Africa
                      "Frauenzimmer I", Restaurant Pfistern, Alpnach-Dorf 
                      "Cook the Rich: Schaf", "Cook the Rich: Eiskalt", bblackboxx, Basel 
                      Museumsnacht, Ausstellungsraum Klingental, Basel 
2010               Regionale 1; Kunsthalle Palazzo, Liestal
                      "Fama / Fame", Wankdorf Center, Bern
                      "Kompetenzverschiebung"; Kunsthalle Pallazo, Liestal, Accélèrateur de Particules, Strasbourg, Frac Alsace, Sélestat
                      "Präsente", Kaskadenkondensator, Basel
2009               Regionale 10; Kunstverein Freiburg, Kulturfabrik Hégenheim
2008               Regionale 9; Kunsthalle, Basel
                      Act, Performancefestival, Kaskadenkondensator, Basel
2007               Act, Performancefestival, Ostquai, Basel
                      "5x1=1", Künstlerhaus S11, Solothurn
2006               Act, Performancefestival, Ostquai, Basel, Progr, Bern, Centre d’Art Contemporaire, Genf



Preise und Stipendien

2016               Werkbeitrag Ob- und Nidwalden
2015               Atelier im GGG-Atelierhaus, Basel
                      Kunst im öffentlichen Raum; "Unser Paradies", Seefeld Sarnen
2011               Iaab Atelierstipendium, Südafrika
2009               Werkbeitrag, Kunstkredit Basel
                      Iaab Atelierstipendium, Kamerun
                      Atelier im GGG Atelierhaus, Basel
2000               Lions Kulturförderpreis, Stansstad



Publikationen

2013               "Ein Bild als letzter Rest", Obwaldner Kunstheft, Kulturförderung Obwalden
2012               "Scheint die Sonne" von Iris Spalinger Bachmann, in "entwürfe 71"
2011               "Marmora", Edition Taube